Es geht um die Wurst

Auf dem Freiburger Münsterplatz ist ein heißer Preiskampf entbrannt. Einer hat begonnen, zur Wurst auch noch ein Getränk anzubieten –  für 3 Euro. Nach kurzem Schock machen es auch die anderen und unterbieten ihn brutalst. Wie kommt es eigentlich, dass auf dem Platz Einheitspreise bei der Wurst herrschen wie im realen Sozialismus? Überall gibt’s die lange Rote für 2,20. Ist das dem Kartellamt Wurst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.