Cooler Städtetrip mit Kultur-Bonbon

Kulturreisen neu bei Spar mit! Reisen


Moderne Kultur im Centre Pompidou in Metz.

(lifePR) – Die einen schwärmen für die Inkas, die anderen lassen sich von Körperwelten faszinieren – und Sie? Lieben moderne Kunst, Geschichte oder doch eher Rubens? Ganz gleich, welches Kultur-Bonbon Sie sich gerne zu Gemüte führen: Wir haben den passenden Urlaub dazu! Unter der neuen Kategorie „Kulturreisen“ finden Sie bei Spar mit! Reisen die Städtetrips mit dem gewissen Extra, Eintritt inklusive.

Kulturstadt Aachen und die Schätze Karl des Großen
Shopping-Süchtige zieht es in die Outlet-Center. Und Kulturhungrige? Die gönnen sich am besten eine bereichernde Städtereise. Weil von B wie Beatles bis Z wie Zeche Zollverein quer durch Deutschland, Holland, Belgien und Frankreich quasi alles zwischen Pop-, Industrie- und Hochkultur versammelt ist, was man sich nur wünschen kann. Und ja: UNESCO-Weltkulturerbe ist selbstverständlich auch dabei. Wer eines der derzeit 25 Spar mit!-Kulturarrangements bucht, muss sich ums Eintrittsticket nicht mehr kümmern, das haben wir bereits für Sie organisiert.

Was man im Karlsjahr keinesfalls verpassen darf: Macht, Kunst und Schätze aus der Zeit Karls des Großen. Er war der mächtigste Herrscher seiner Zeit und so ist es nur recht und billig, ihm zum 1200. Todestag ein ganzes Jubiläumsjahr zu widmen. Denn ohne ihn, beziehungsweise seine Gebeine im Dom, gäbe es Aachen nicht – dessen sind sich die Stadtoberen heute sicher. An gleich drei Ausstellungsorten wird sein Leben und Wirken darum in Szene gesetzt.

Gunther von Hagens KÖRPERWELTEN in München
Nichts Geringeres als den Zyklus des Lebens hat sich Arzt und Präparator Gunther von Hagens diesmal zum Ziel gesetzt, in seinen „Körperwelten“ darzustellen. Von der Zeugung bis ins hohe Alter schlägt die Schau in der kleinen Olympiahalle in München den Bogen. Wer angesichts der Exponate noch nicht genug gestaunt hat – ein Buch zur Ausstellung liegt als Zusatz-Extra auf jedem Zimmer im Comfort Hotel München Ost bereit. Dank Gratis-Ticket zur Nutzung der MVV ersparen Sie sich zudem die lästige Parkplatzsuche auf dem Weg vom Hotel zur Ausstellung.

Moderne Kunst im Centre Pompidou in Metz erleben
Oder wie wär’s mit einem „Rendezvous am Centre Pompidou“? Dazu müssen Sie nicht extra nach Paris fahren – grenznah zu Deutschland gibt es einen Ableger. Das lothringische Metz hat sich quasi einen chinesischen Strohhut aufgesetzt – so jedenfalls nennt Architekt Shigeru Ban das Dach des Museums, das er mit seinem französischen Kollegen Jean de Gastines entworfen hat. In der Tat hat die Konstruktion aus weißer Glasfaser-Membran etwas von einer Kopfbedeckung. Mit seiner außergewöhnlichen Architektur ist das 2010 eröffnete Centre Pompidou jedenfalls das Highlight der Stadt.

Die wiederum glänzt mit einer zauberhaften Altstadt und der erhabenen Kathedrale St.Etienne. Übrigens hat Marc Chagall eines der bunten Glasfenster darin gestaltet! Weil Frankreich für „savoir vivre“ steht, genießen Sie bei Ihrem Metz-Kurztrip nicht einfach nur Kunst und Kultur, sondern dürfen sich an der Rezeption auch noch eine Flasche Cremant abholen. Das ist die lothringische Variante von Sekt, nach Champagner-Art ausgebaut, und so was von süffig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.