Literaturschnipsel

Fußgänger auf zwei Rädern sind auch Pöbel?

Pöbel

Pöbel wird derjenige Theil der untersten Volksclassen genannt, welcher aus Mangel an Bildung und daraus hervorgegangener Frechheit der Gesinnung stets geneigt ist, den Foderungen von Anstand und Sitte und bei Gelegenheit auch den Gesetzen Hohn zu sprechen und in seinem Äußern, wie in der Rede sich durch die vorwaltende Gemeinheit verräth.

Es gibt aber auch einen vornehmern Pöbel, der Kenntnisse und Vermögen besitzt, aber an wahrer Geistesbildung doch so arm geblieben ist, daß er in der Niedrigkeit seiner Denkungsart und oft auch im Benehmen mit jenem wetteifert. 

Pöbelhaft heißt alles Gemeine im Benehmen, in der Rede und Sinnesart.

(Quelle: Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 515. Permalink: http://www.zeno.org/nid/20000854514)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.