Fragen, die die Welt bewegen

Warum dreschen Lokalmedien immer noch Klischees, die nicht einmal mehr Stroh sind wie die Mär von „edlen Tropfen“, wenn es schlicht darum geht, mit Drogen hektoliterweise Menschen süchtig zu machen mit gedirndelten Dorfpomeranzen als Anmacherinnen, die zu „Hoheiten“ verklärt und von Kreisklassenprominenz abgebusselt werden? Oder den Unsinn von einer Brotvielfalt aus Fabriken? Sind die Gehirne überall in Redaktionen auf Urlaub geschickt worden, weil jemand auf den Gedanken kommen könnte, sie einzuschalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.