Das Tagesgericht

feuerwasserlahr

Mit dem Feuer spielen, aber sich kein Wasser für den Brunnen leisten können!

Für den Kriegsfall nur drei
Schutzräume in der Ortenau
Konzept gilt als veraltet – Sirenen wurden schon in den 90er-Jahren abgebaut
(Der Guller. Jawoll! Endlich mal was für den total Bekloppten und Bescheuerten.)

Quietschende Reifen
Der Fahrer eines Nissan mit ausländischer Zulassung bog am Freitag gegen 21.55 Uhr mit quietschenden Reifen und überhöhter Geschwindigkeit von der Hauptstraße in Fischerbach in den Karl-May-Weg ab. Anschließend fuhr er an der Einmündung Trottmatten nach rechts und hielt an seiner Wohnanschrift an. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers wurde festgestellt, dass deser alkoholisiert war…
(Der Guller. Keine Armee der Welt wird Krieg führen gegen ein Land, in dem weder Polizei noch Journalistendarsteller das Schreiben gelernt haben. Und Karl May muss sich auch nicht im Grab umdrehen, denn  der Fischerbacher Namensvetter war schlicht nur Volksschullehrer.)

Erfahrungen
Schwester Thérèse ist mit 28 Jahren die jüngste Ordensfrau im Kloster Unserer Lieben Frau in Offenburg.
(Der Guller. Nicht Fräulein? Wen Gott liebt, den holt er früh.)

Entscheidung
Die Rheintalbahn läuft durch den Offenburger Tunnel und südlich entlang der Autobahn.
(Der Guller. Wetten, dass die Redaktion dies nicht erleben wird? Gibt es vor Offenburg nicht auch schon eine Autobahn?)

Offenburger Stadtgeflüster
Auch wenn der Rasen fünfmal die Woche gemäht wird: Der Anblick des Messekreisels tut immer noch in den Augen weh…Eine Realsatire spielt sich derzeit am Gifizsee ab. Das »schwimmende Floß« von Strandbadpächter Dirk Hesse, auf dem abends Cocktails gereicht werden sollen, lässt manche den Untergang des Abendlandes befürchten. Einer spanischen Armada gleich werden Salven auf das Floß und dessen Steuermann abgefeuert. Die OB lehnt gar vorsorglich den Aufbau einer »Eventgastronomie« ab – hört, hört!…
(Offenburger Tageblatt.Kann der Messekreisel nicht auch in den Offenburger Tunnel verlegt werden? Den wird es zwar nie geben, weil irgendwann mal jemand auf die Idee kommt, dass Schienen nicht erst nach Offenburg an die Autobahn verlegt werden können, sondern sogar ganze Orte, und die Wähler wie stets jetzt wieder die dümmsten Kälber ihrer Politiker vor Wahlen sind. Dass die OB kleines Karo trägt, sieht das OT offenbar immer erst, nachdem es dieses Rathausgenie gelobt hat für irgendwelche Weisheit der Binse.)

Heute Wiederholung der Bürgermeisterwahl
Bad Rippoldsau-Schapbach wiederholt seine Bürgermeisterwahl / Ergebnis wird gegen 19 Uhr erwartet
(Offenburger Tageblatt.Ist doppelte Doofheit besser?)

Sprachen sind gleichberechtigt
Zehn Jahre »Villa Filou«: Das hat die Willstätter Kindertagesstätte mit einem  Sommerfest angemessen gefeiert. Wie sich zeigte, hat sich die Einrichtung seit den Anfängen gut entwickelt.
(Kehler Zeitung. Willstätter sind Franzosen?)

Stadt entwickelt Kulturkonzeption
Insgesamt 10 200 Euro investiert die Stadt Kehl in diesem und im kommenden Jahr in die Entwicklung einer Kulturkonzeption.
(Kehler Zeitung. Billigkultur für Kehl?)

Oberkirch-Zusenhofen
Mittagstisch schwer umsetzbar
In der Grundschulbetreuung wünschen sich einige Eltern einen Mittagstisch für ihre Kinder. Die Stadtverwaltung will die Kosten ermitteln, wenn Schüler im benachbarten Kindergarten essen gehen.
(Acher-Rench-Zeitung. Warum haben sie die Kinder in die Welt gesetzt?)

Kurioser Unfall in Oberkirch
Radelnde Schülergruppe stürzt am Renchdamm
…Dort war kurz vor 9.30 Uhr eine Lehrerin mit ihrer Schulklasse auf Fahrrädern vom Schwimmbad in Richtung Oberdorfstraße unterwegs. Von den rund 30 Kindern im Alter von elf und zwölf Jahren stürzte ein Vorausfahrendes beim Bremsen. Zwei nachfolgende Mitschüler konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf den am Boden liegenden auf. Sie stürzten ebenfalls. Aus noch ungeklärter Ursache kam auch die Lehrerin mit ihrem Rad zu Fall…
(Acher-Rench-Zeitung. Ein Fall für Vier? Warum sind sie nicht in der Schule und lernen etwas? Z.B. Radfahren?)

Drohende Pleite
Griechenland schuldet deutschen Banken besonders viel
20 Milliarden Euro haben deutsche Banken in Griechenland verliehen. Damit ist ihr Risiko größer als das aller anderen europäischen Geldhäuser. Nur eine Institution ist noch stärker engagiert…Nach Statistiken der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) waren europäische Banken Ende 2014 mit rund 41 Milliarden Euro in Griechenland engagiert, neuere international vergleichbare Daten liegen nicht vor. Und mehr als die Hälfte davon, nämlich mehr als 23 Milliarden Euro, entfielen allein auf die deutschen Institute…Im April 2015 hatten deutsche Banken nach Bundesbank-Angaben noch immer 20 Milliarden Euro in Griechenland ausstehen…Allerdings ist das Risiko aller Geschäftsbanken gering verglichen mit den gewaltigen Summen, die für die Europäische Zentralbank (EZB) im Feuer stehen. Da sind zum einen die früher aufgekauften Bestände griechischer Staatsanleihen, die sich noch auf rund 17 Milliarden Euro belaufen dürften – und die im Falle einer Staatspleite wohl direkt wertlos wären. Dazu kommen Forderungen aus der Bankenfinanzierung und aus dem Bargeld-Verkehr innerhalb des Euro-Systems von insgesamt an die 130 Milliarden Euro.Diese Außenstände dürften kaum noch beglichen werden, falls Griechenland die Währungsunion letztlich verlassen sollte…All das zeigt, warum die Euro-Länder trotz aller Verstimmung über die griechische Regierung lange um einen Kompromiss rangen: Auch für sie steht in Griechenland viel auf dem Spiel.
(welt.de. Europa hat sich im griechischen Banken-Casino verzockt. Wann kommt Merkel nicht nur wegen des Verdachts des Hochverrats, sondern auch wegen Veruntreuung vor Gericht? Haben die französischen Revolutionäre so etwas nicht beispielhaft gelöst?)

Europa ist kaputt – und unsere Politiker sind schuld daran
Ein Treffen wie eine Bankrott-Erklärung. Der sogenannte Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel wird als Nullnummer in die Geschichte eingehen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der mutige, klare Entscheidungen so wichtig wären. Es wird immer deutlicher: Europa und seine Politiker zerlegen sich selbst…Die EU führt in diesen Tagen ein Trauerspiel auf. Ideale? Visionen? Zukunftsperspektiven? Fehlanzeige. Stattdessen Konferenz-Nervenkriege und Polarisierung. Das hat Europa nicht verdient. Ärgerlich ist nicht allein die quälende Griechenland-Rettung. Es deprimiert auch die gemeinsame Flüchtlingspolitik, die ihren Namen nicht verdient und den Verdacht nahelegt, dass die EU am Ende doch vor allem aus 28 Einzelinteressen besteht…Premier Cameron würde sich um sein Land verdient machen, wenn er den Briten verdeutlicht, dass sie mit ihrer Sonderrolle auf Dauer in die Isolation wandern…
(focus.de. Diese Politiker hat Europa nicht verdient – oder doch, denn irgendjemand hat die ja gewählt. Unvorstellbar, Europa machte einen jahrelangen Konferenzzirkus mit Politikgenies wie Kretschmann, Nils Schmidt oder Guido Wolf. Dabei vertreten die mit BW ein viel erfolgreicheres Land als dieses nach Einwohnern gleichstarke bankrotte Griechenland.)

Probleme mit Sturmgewehr
Ministerium schaltet wegen G36 Staatsanwaltschaft ein
Aufgrund vermeintlicher Mängel beim Sturmgewehr G36 hat das Verteidigungsministerium die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und Schadensansprüche angemeldet. Die Behörde hat einem Bericht zufolge bereits 2011 gegen Heckler&Koch wegen Betrugs ermittelt
(faz.net.Immunität von Volker Kauder aufgehben?)

AfD Lucke will nicht „wirtschaftsliberal“ sein
In einem Schreiben an die AfD-Mitglieder fordert Parteigründer Bernd Lucke ein Ende des Streits. Zudem wehrt er sich gegen das Etikett „wirtschaftsliberal“.
(faz.net. Besorgt er sich jetzt zwei Strichlein und macht Lücke?)

Merkels Weg in die Weichwährungsunion
In der Griechenlandkrise wird am Ende das ewige Retten wohl weitergehen. Die Politik von Bundeskanzlerin Merkel, nach der es Hilfe nur gegen Auflagen gibt, ist gescheitert. Warum Merkels Weg geradewegs in die Weichwährungsunion führt.
(faz.net. Kittel wie Hose abwärts.)

Volksabstimmung zu Euro-Sparprogramm
Griechisches Parlament beschließt Referendum
(spiegel.de.Den Deutschen Wahlen statt Zahlen nicht zumutbar?)

Korruption in Rom: Knietief im Müll
Rom versinkt im Müll – eine der Folgen eines riesigen Mafiaskandals, der schon diverse Lokalpolitiker in den Knast gebracht hat. Nun wird das römische Desaster sogar für Premier Renzi gefährlich.
(spiegel.de. Für den Müllberg EU nicht?)

Islamismus
Wir befinden uns im Weltkrieg gegen den Terror
Überall auf der Welt erhebt der Terrorismus sein Haupt. Der Westen kann noch so viel Geheimdienste, Überwachungsagenturen und Soldaten gegen ihn einsetzen. Ihn besiegen können nur die Muslime selbst. Von Stefan Aust Herausgeber
(welt.de. Nix kapiert? Der Islam ist der Terror. Kann er nicht lesen?)

Frank-Walter Steinmeier
„Wir sollten uns nicht aufmuskeln“
Frank-Walter Steinmeier mahnt, Deutschland dürfe seine Möglichkeiten bei der Lösung internationaler Krisen nicht überschätzen. Der Außenminister über Griechen-Krise, Iran und Russland-Politik.
(welt.de. Wer? Westerwelle II. muckt sich?)

So feiert Berlin den Christopher Street Day
Bunt, laut und wild – so demonstrieren die Berliner für mehr Gleichberechtigung für Schwule und Lesben. Eine beliebte Forderung: „Ehe für alle“.
(welt.de. Warten die Steiniger und Kopfabschneider nicht schon?)

Ausländergesetz
Neue dänische Regierung will Asylregeln verschärfen
Sein Wahlversprechen wird ernst: Der neue Ministerpräsident, der Liberale Lars Løkke Rasmussen, wird wie angekündigt ein Ausländergesetz vorlegen. Das dänische Asylrecht soll strenger werden.
(welt.de. Wer gründet in Deutschland eine Partei, die sich für das Land und seine Bürger einsetzt und erstmals für die Einhaltung von Recht und Gesetz?)

EKD und Bischofskonferenz
Annäherung auf sensiblem Boden
Trotz aller Gegensätze: Die Evangelische Kirche in Deutschland und die katholische Bischofskonferenz wollen den 500. Jahrestag der Reformation im Jahr 2017 gemeinsam begehen. In einem historischen Gottesdienst zur Versöhnung sollen sich die Gläubigen gegenseitig um Vergebung bitten für frühere Greueltaten
(faz.net. Kasperle im Staatsdienst? Wer besetzt die Hölle, wer den Himmel? Warum muss Guido Wolf für Baden-Württemberg brennen?)

Fußball-Testspiele
Kehler FV : SC Freiburg 1:4
Lahrer SC : Karlsruher SC 1:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.