Das Tagesgericht

waschstrasse

Neue Straßen? Es gibt sie noch.

(gh) – Jetzt da es weihnachtet, nimmt auch die Flüchtigkeit zu, mit der Realität und Wahrheit auf der Strecke bleiben. Vor allem, wenn es um „Flüchtlinge“ geht, die keine sind. Die Hartnäckigkeit, mit der Medien und Politik  der Öffentlichkeit ständig versuchen, ein X für ein U vorzumachen, ist schon erstaunlich. Eiapopeia-Feste allerorten mit „internationalen Köstlichkeiten“. Als wenn Deutschland ein Dorf wäre und darauf wartete, dass Weise aus dem Morgenland kämen, die sich dann aber als Waisen herausstellen mit von allem nichts. Ehrenamtlich ist die Welt nicht zu retten, das sollte Deutschland eigentlich wissen, auch wenn Bürgermeister- und Landratsämter und Religioten es anders wissen müssten.

So richtig traut wohl bei den verantwortlichen  Schippern und Räumern für Schnee und Eis niemand dem Klimawandel über den Weg. Nicht einmal bei den Medien, welche das Normalste von der Welt als die Mutter aller Weltuntergänge ihren Lesern einzureden versuchen. Denn Untergang muss sein, die Sonne hat da schon der „Guller“ unter Vertrag, welche  in der Ortenau auf- und untergeht. Bleibt also nur noch das Klima, denn das wandelt immer, auch ohne Bett und Schlaf und Nacht. Dagegen wird aber gerüstet. Nähern sich vierte und fünfte Jahreszeit, ist für Bauhöfe und Zeitungsvolontäre Rüstzeug. Salzstreuer sind voll und auf neuesten Stand, denn auch in der Ortenau könnte es schneien, und dann rutscht nicht nur die Klimaerwärmung glatt ist Abseits. Wetter ist nämlich immer. Die Stadt Offenburg, so ist zu erfahren, rechnet sogar in der Zukunft damit und rüstet dagegen.
.
Dass es auch anders geht, zeigten  300, die mit einem Nikolaus vor seiner Zeit um die Wette liefen. Vermutlich sack- und alterslos, dafür auf „schnellen Füßen“. Sie ließen sich nicht einmal durch ein „Rückhaltebecken“ bremsen, sondern boten Leistungen, welche so bemerkenswert gewesen sein müssen, dass sie in die Altpapierherstellung übernommen werden konnten.

Dass sich Lahr gegen die Todesstrafe wehrt und hierfür auch den Galgen abgebaut hat, ist verständlich. Der Anblick eines baumelnden Strickes über sich muss alles andere als aufbauend wirken. Die Welt wird dies wenig beeindrucken, so wenig wie Bekenntnisse gegen Krieg, gehört doch auch Deutschland nicht zu den zehn Ländern in der Welt, die sich gerade in keinem Krieg befinden. Ein Aktionstag gegen den Krieg liegt bei der Stadt Lahr noch nicht in Reichweite? Könnte der Grund hierfür sein, dass es die linken Sozis und Grünen waren, welche Deutschland erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in den Krieg geführt haben? Dabei ist Lahr doch auf einem linkssozialistischen Friedensweg, friedlicher geht es nicht, vorausgesetzt, alles marschiert links, denn jene, die anderer Meinung sind, gehen und stehen rechts.

Hat die Kanzlerin nicht aufgefordert, in die Kirche zu gehen und zu beten, möglichst auch christlich und flötend? Und was machen ausgerechnet die Kirchen im Land? Sie rufen mit Glocken zum Hausgebet. Solange sie noch läuten können. Denn, wer Kirchen verkauft, dem ist noch mehr zuzutrauen. Ruft demnächst der Muezzin zur Unterwerfung, auch als Dialog zwischen den Religionen bekannt? Einer redet, und alle anderen können nur noch beten?

Ob die Polizei erlaubt, was sich Politik mit der Polizei erlaubt? Ihr Chef ist Schwiegersohn und auch sonst wohl von vergleichbarem politischem Verstand. Nun werden offenbar die letzten Reserven an die Sicherheitsfront geworfen. 59-Jährige sollen richten, was wohl nicht mehr zu richten ist. Erst wird ein Oldie als Polizepräsident in Tuttlingen an die Spitze gesetzt, dann ein ebensolcher auf den Stellvertreterposten in Offenburg. Das sieht nach Verlegenheitslösungen oder nach Belohnung aus, wofür auch immer. Oder handelt es sich etwa um ein Führungsproblem? Falls Guido Wolf etwas gewusst haben sollte mit seinem Spitzensturm in die Politik: Warum er Strobl angegriffen und geschlagen hat, seinen Landesvorsitzenden, das wird er gewusst haben. Der andere aber scheint es noch immer nicht zu wissen. Und Medien wollen es nicht wissen.

Wer bisher behauptet hat, „nur Fliegen ist schöner“, hat sich geirrt. Das Schönste auf der Welt ist Fußball. Freiburger Fußball, auch wenn der eher von der Sonne, denn vom Erfolg verwöhnt ist.Nun auf jeden Fall müssen die Flieger dem Fußball weichen. Denn es geht eng zu im Ländle. Das geplante neue Freiburger Stadion kommt den Fliegern in die Quere. Klarer Punktesieger sind die Kicker. Den Fliegern bleibt nur die Zeitstrafe: Wenn dereinst am neuen Platz gefußballert wird,  bleiben Flieger fünf bis sechs Stunden gesperrt. Wer mag sich diese Planung ausgedacht haben? Einmal darf jeder raten: Gutachter. Wer hat’s bestellt?

Freie Flugzone herrscht dagegen im Glottertal. Wo einst die Wunderheiler des ZDF von der Schwarzwaldklinik wirkten, sind jetzt die Folgen zu sehen. Überall Engel unterwegs. „Beflügelt“ geht’s durch das Glottertal. 2,6 Klometer lang soll die Route sein, wo „etliche Himmelsboten“ mit ausgefahrenem Gehgestell auf Tour sind. Ist die Stallpflicht für Geflügel im Glottertal aufgehoben worden? Vermutlich ist die Weihnachtspest zwar sehr ansteckend, aber ansonsten ungefährlich.

_________________

CDU-Regionalkonferenz in Heidelberg
„Treten Sie zurück“: CDU-Mann kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik und wird ausgebuht
Angela Merkel wehte bei der CDU-Regionalkonferenz in Heidelberg mitunter ein eisiger Wind entgegen. Der Grund: die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin….Deutlich wurde CDU-Mitglied Ulrich Sauer aus Karlsruhe. Der Rechtsanwalt forderte unverblümt: „Frau Bundeskanzlerin, treten Sie zurück.“ Mit einer auf der ganzen Welt einmaligen „Laissez-faire-Flüchtlingspolitik“ habe Merkel den Deutschen eine schwere Hypothek aufgebürdet. Sauer erntete „Pfui“-Rufe aus dem Publikum als er behauptete, die ins Land gelassenen jungen Männer hätten keine Schutzbedürfnisse, aber sehr wohl andere Bedürfnisse. Damit spielte das CDU-Mitglied offenbar auf die sexuellen Übergriffe aus der Kölner Silvesternacht an. Merkel selbst reagierte gelassen und rief das Publikum mit einer beschwichtigenden Handbewegung zur Ruhe auf…
(focus.de. Den schafft sie auch noch? Jetzt sind die nun mal da, ist ihr doch egal? Hat sie noch ihre Jubel-Baden-Württemberger und Neun-Minuten-Klatscher um sich? Zunächst einmal hat sie ein „afghanischer “ Junge gerettet. Mit süßen kleinen Tieren lässt sich auch auf Tränendrüsen drücken. Es geht schließlich um die „Kanzlerin der Herzen und Kerzen und Blockflöten“.)

Tödlicher Angriff auf „Wildpinkler“
Tatverdächtige ermittelt
Die Freiburger Polizei hat in Zusammenhang mit einer Körperverletzung mit Todesfolge zwei Tatverdächtige ermittelt. Sie sollen Mitte Oktober einen 51-Jährigen angegriffen haben, der daran starb.
(swr.de. Ein 25-jähriger Italiener und sein 50-jähriger Vater. Sie bleiben auf freiem Fuß, weil ageblich keine Flucht- und Verdunkelungsgefahr bestehe…)

Wegen Mehrkosten
Bahn verklagt Projektpartner von Stuttgart 21
Die Deutsche Bahn macht Ernst und verklagt unter anderem Stuttgart und das Land Baden-Württemberg. Es geht um mindestens zwei Milliarden Euro
(faz.net. Was für ein Unfug! Steuerzahler gegen Steuerzahler: Auf der Strecke bleibt der Steuerzahler.)

============

NACHLESE
Von 193 Ländern auf der Welt befinden sich nur diese 10 gerade nicht im Krieg
Botswana, Chile, Costa Rica, Japan, Mauritius, Panama, Quatar, Schweiz. Urugay, Vietnam.
(huffingtonpost.de. Deutschland vermisst? Hat das nicht angeblich seit über 70 Jahren Frieden? Wer glaubt Volksmärchen von Politikern und Medien?)

===============

Islamist schlich sich bei Verfassungsschutz ein
Wurden die Späher selbst ausgespäht? Nach SPIEGEL-Informationen ist im Bundesamt für Verfassungsschutz ein islamistischer Maulwurf aufgeflogen.
Es sei dem Verfassungsschutz gelungen, „einen mutmaßlichen Islamisten unter seinen Mitarbeitern zu enttarnen“, bestätigte das Bundesamt (BfV) am Dienstagabend gegenüber dem SPIEGEL. Der 51-Jährige Deutsche sitzt in U-Haft, die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt…Demnach sei sein Ziel gewesen, das Bundesamt zu infiltrieren und Informationen für einen Sprengstoffanschlag auf das Haupthaus im Kölner Stadtteil Chorweiler zu sammeln…Zudem soll sich der Beschuldigte im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und Dienstgeheimnisse verraten haben…
Der Mann, ein Bankangestellter und Familienvater, war erst im April 2016 als Quereinsteiger vom Verfassungsschutz eingestellt worden, um die islamistische Szene in Deutschland zu observieren…Im Chat soll er sich als BfV-Mitarbeiter zu erkennen gegeben und angeboten haben, Gleichgesinnte ins Bundesamt einzuschleusen, um einen Anschlag gegen die „Ungläubigen“ verüben zu können. Dies sei „sicher im Sinne Allahs“. Was er nicht wusste: Sein Chatpartner war selbst ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes…Seinen Treue-Eid soll er gegenüber dem salafistischen Prediger und Anwerber Mohamed Mahmoud geleistet haben, einer Szenegröße aus Berlin, die mittlerweile für den „Islamischen Staat“ in Syrien kämpft.
(spiegel.de. Angesichts der illegalen Masseneinwanderung ist die Frage, was im Land noch nicht unterwandert ist: Politik, Polizei und Justiz?)

Schlechteres Ergebnis als 2011
Neue Mathe-Studie ist schallende Ohrfeige für deutsche Grundschüler
Deutsche Viertklässler sind während der vergangenen vier Jahren in Mathematik und Naturwissenschaften insgesamt schwächer geworden. Weil europäische Test-Konkurrenten beim Bildungserfolg zugelegt haben, sieht das im TIMSS-Ranking nicht allzu gut aus.
(focus.de. Sind die Schüler schuld an schlechten Schulen und Lehrern? Afrikanisches Niveau müsste zu erreichen sein?)

Eine schleichende Bildungs-Nivellierung nach unten
Schulen leisten viel: Sie integrieren Flüchtlinge, betreiben Inklusion von Behinderten und widmen sich Themen wie Gewaltvermeidung oder Internetmobbing. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Rechnen?
(welt.de. Dummheit und Unbildung sind links.)

CDU-Politiker gibt SPD Schuld an zehntausenden Flüchtlingen zusätzlich im Land
Der CDU-Innenexperte Armin Schuster plädiert dafür, nicht alle Flüchtlinge nach Deutschland einreisen zu lassen. Denn die Abschiebungen gestalteten sich schwierig. Die SPD sei Schuld an zehntausenden Flüchtlingen im Land.
(focus.de. Kennt ein ehemaliger Experten-Polizeidirektor und Leiter der Bundespolizeiinspektion in Weil die Gesetze nicht? Wer hat denn alle hereingelassen? Die SPD? Es wird immer bizarrer. Merkel muss Deutschland vor Merkel retten.)

Elf Verletzte
Ohio: Ermittler prüfen Terrorverdacht nach Attacke an Universität
Das FBI prüft nach dem Angriff eines somalischen Studenten auf mehrere Menschen in Ohio einen möglichen Terrorhintergrund. Der 18 Jahre alte Abdul Razak Artan habe wenige Minuten vor seiner Tat entsprechende Einträge auf seiner Facebook-Seite hinterlassen.
(Junge Freiheit. Kulturbereicherung verstehen die nicht?)

Gesundheitsgefahr beim Fußball
58 von 60 Kunstrasenplätzen sind krebserregend
Ein Studie alarmiert den deutschen Fußball. Offenbar sind etliche Kunstrasenplätze gesundheitsgefährdend. In Holland wurden schon 30 Spiele abgesagt. Klubs und Kommunen sparen am falschen Ende.
(welt.de. Wer beißt ins Kunstgras?)

Steinmeier: „Die Menschen erwarten, dass wir liefern“
Von der Flüchtlingskrise bis zur Wahl Donald Trumps – 2016 war für Deutschlands Außenpolitik ein Jahr im Krisenmodus. Für eine Zäsur hält der deutsche Außenminister das Jahr zwar nicht. Doch er richtet eine eindringliche Warnung an die Europäer.
(faz.net. Er ist doch geliefert.)

Gauck-Rede in Offenbach
Migranten in Deutschland sind „Brückenbauer“
Bei seinem Besuch in Offenbach hat der Bundespräsident die Bedeutung von Migranten für die deutsche Gesellschaft gewürdigt. In seiner Rede rief Joachim Gauck alle Zuwanderer dazu auf, sich einzumischen… „Die entscheidende Trennlinie verläuft zwischen Demokraten und Nicht-Demokraten, zwischen jenen, die eine offene, demokratische Gesellschaft verteidigen wollen und werden, und jenen, die die Meinungsfreiheit nur ausnutzen, um Zwietracht, Hass und Gewalt zu säen.“.
(faz.net. Phrasendrescher. ZDF: „Zonen-Jesus aus Rostock“. Oberlandesgericht Rostock: „Über Gauck darf rechtskräftig behauptet werden, er sei ‚Begünstigter der Stasi’“. Blöderes fällt ihm nicht ein? Wann hört er auf sich dort einzumischen, wo er nichts verloren hat? Dies ist Deutschland und nicht Migrantenland. Fremde haben sich in diesem Land nirgendwo einzumischen.)

Flüchtlingsamt: Mitarbeiter prangern chaotische Zustände an
Mitarbeiter des Berliner Flüchtlingsamtes (LAF) haben sich über zunehmende Gewalt von Asylbewerbern und schlechte Arbeitsbedingungen beklagt. Die Asylsuchenden gingen immer öfter auf überforderte Mitarbeiter los, schildern die Betroffenen ihre Situation in einem Brief an LAF-Präsidentin Claudia Langeheine. Zudem forderten sie eine sofortige Arbeitsentlastung, besseren Schulungen und geeigneten Arbeitsräume. „Weil wir unsere Arbeit nicht schaffen und wir keine eigenen Unterbringungsmöglichkeiten für die Flüchtlinge haben, gibt es auch oft enorme verbale Angriffe und Anfeindungen gegen uns. Immer öfter rufen wir die Security“, berichtet ein Mitarbeiter des LAF der rbb-Abendschau. Eine erhebliche Überlastung durch Überstunden, mangelhafte technische Ausstattung und fehlende Akten von Asylbewerbern führten zu „schwerwiegenden Folgen“.
(Junge Freiheit. Wenn die mal zur Kenntnis nehmen würden, dass sie es nicht mit „Flüchtlingen“ zu tun haben, würden sie was merken.)

Niederlande verbieten Burkas und Niqabs
Das niederländische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Burkas und Niqabs in vielen Bereichen der Öffentlichkeit verbietet. Bei einem Verstoß droht eine Geldstrafe von 400 Euro.
(welt.de.Kommen die jetzt alle zu Merkel?)

Trump will Gefängnisstrafe für Verbrennen der Flagge
Wer die amerikanische Flagge verbrennt, soll nach dem Willen von Donald Trump künftig mit Gefängnis oder dem Verlust der Staatsbürgerschaft bestraft werden. Das stünde im Widerspruch zu einem Gerichtsentscheid, der das als zulässige politische Meinungsäußerung sieht
(faz.net. Richtig so. Wo bleibt Bestrafung von Volksverhetzung gegen Deutschland?)

Auf die Deutschen wartet die Rente mit 71 – mindestens
Eine neue Analyse offenbart, dass das Rentensystem nur funktionieren kann, wenn die Deutschen deutlich später in den Ruhestand gehen. Noch problematischer ist ein anderer Teil der Prognose.
(welt.de. Sonst lassen sich 50 bis 60 Milliarden im Jahr für Asylschwindel nicht bezahlen?)

Am geheimen Ort, wo Frauen träumen
Übergriffe auf Frauen in Flüchtlingsunterkünften nehmen zu. Hamburg hat darauf reagiert und bringt die Opfer an einem geheimen Ort unter. Unsere Reporterin durfte sich dort ausnahmsweise umschauen.
(welt.de. Rot-Grün ruiniert das Land. Täterschutz!)

Energiewende
Warum wir jetzt für dänische Solarparks zahlen
Deutschland und Dänemark haben den Bau eines Solarparks gemeinsam ausgeschrieben. Dänische Anbieter haben gewonnen. Jetzt müssen deutsche Verbraucher dänische Ökostromer finanzieren.
(welt.de. Wenn’s um Geld geht, verlieren immer die Deutschen.)

Fehlende Ersatzteile
Luftwaffe nur bedingt einsatzbereit
Die Luftwaffe und die Hubschrauberflotte der Bundeswehr sind nur bedingt einsatzbereit. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf ein Bericht des Verteidigungsministeriums. Von den verfügbaren „Eurofighter“-Kampfjets seien 52 Prozent, von den „Tornados“ nur 44 Prozent voll funktionsfähig.
(Junge Freiheit. Wieviele Kitas sind einsatzbereit?)

Testergebnisse
Die Mär vom besonders gesunden Bio-Essen
Für viele ist es klar: Bio ist besser. Doch bei den Lebensmittelprüfungen von Stiftung Warentest kommen Biolebensmittel seit Jahren nicht besser weg als konventionell hergestellte Produkte.
(welt.de. Jeden Tag stehen Dumme auf. Menschen lassen sich alles andrehen, vor allem, wenn es ein bisschen teurer sein darf.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.