Das Tagesgericht

steinschlag

(gh) – Dass manche Menschen immer wieder  vor der Situation stehen, dass sie nicht wissen, ob sie Männchen der Weibchen sind, und man bisher dachte, es es könnte am konsumierten Getränk oder gerauchten Blätterwerk liegen, ist als ernste gesellschaftliche Gefahr erkannt worden. Denn Lösung der Situation kann  nicht einfach darin liegen, dass es schulterzuckend heißt: Ja, das ist ein Triebinger, oder: der kommt aus Schilda, das ist alles Lahrifahri.  Der Nachtkrabb wird sie schon holen. Nein, das wäre unsozial, wenn nicht gar unsozialistisch. Am Anfang war das Wort, und dann hat Gott experimentiert. Mit Dreck. Und seither hört er nicht damit auf, was die Bibel verschweigt. Bio kennt aber keine Nachhaltigkeit. Ehe der Paradiesvogel dreimal krähte und der Kauder einmal hinschaute, feierten sie alle ihre Ehe. Mit der und dem und wie und was es ihnen gerade gefällt. Das goldene Kalb hat gegendert, gekreißt und viele, viele bunte Kälbchen geboren. Das hat mit Pippi Langstrumpf gar nichts zu tun, sondern mit roten Socken. Den neuen Menschen hat die Kita der „spd“ geschaffen, die Jusos. Sie fordern, „dass jeder seinen Vornamen und den Personenstand mehrfach ändern kann, ohne sich dafür begutachten oder medizinisch untersuchen lassen zu müssen. Jeder soll nach dem Antrag künftig entscheiden dürfen, ob man sich als ‚weiblich‘,  ‚männlich‘. ‚anderes‘ oder ‚keines‘ versteht. Die Jungsozialsten plädieren weiter dafür, dass Krankenkassen die Kosten für Geschlechtsumwandlungen übernehmen, etwa für Operationen und Hormonbehandlungen..Die Jusos treten ferner dafür ein, dass ‚Trans*menschen‚ entscheiden dürfen, ob sie sich von Polizistinnen oder Polizisten durchsuchen lassen und ob sie bei Haftstrafen in einem Frauen- oder Männergefängnis untergebracht werden wollen“. Da früh der Mensch übt, wenn er bunt und vielfältig werden will, sind die Jusos dafür, „bereits Grundschülern nach Möglichkeit die ‚Vielfältigkeit von Geschlechteridentitäten‘ nahezubringen, spätestens jedoch Siebtklässlern“. Schulen sollen Umkleideräume und Toiletten für diejenigen einrichten, die sich weder als Mann noch als Frau fühlen. Weiter wird gefordert, bereits bestehende WC in ‚All-Gender-Toiletten‘ umzuwandeln.  Von der Bundesregierung wird gefordert, sie solle sich dafür einsetzen, dass ‚Trans*sein‘ künftig von der Weltgesundheitsorganisation nicht mehr als psychische Krankheit eingestuft werde. Deutschland müsse daneben die ‚Geschlechtsidentität als geschlechtsspezifisches Verfolgungsmerkmal‘ anerkennen. Angefangen hat alles mal damit, dass Frauen gleicher werden wollten. Was aus Frauenparkplätzen geworden ist, kann nun jeder sehen. Falls jeder denkt, verrückter geht es nicht, irgendwo muss doch ein Lichtlein herkommen, dann wird er vergebens darauf warten, dass ihm ein Stein der Vernunft ins Herz fällt. In Österreich hat die SPÖ-Frauenvorsitzende, als sie noch Frauenministerin war, gender-ungerechte Steinigungen in islamischen Ländern angeprangert, ohne den Islam zu erwähnen, da Männer und Frauen unterschiedlich tief eingegraben werden. So heißt es in einer vom Ministerium herausgegebenen Broschüre: „Schließlich weist auch die Durchführung der Steinigung selbst eindeutig Nachteile für Frauen auf, weil Männer nur bis zur Hüfte, Frauen hingegen bis zu den Schultern eingegraben werden. Dies ist bedeutend, weil im Falle des ‚Sich-Befreiens‘ der (oder des) Verurteilten eine Begnadigung durchgesetzt werden kann. Dies ist bei Männern somit weitaus wahrscheinlicher“.  Verbietet es politische Korrektheit, Steinigung grundsätzlich zu verurteilen, weil damit islamische Länder und ein spezieller dem Islam zugehöriger Kulturkreis getroffen würde angesichts der Augenhöhe aller Kulturen, auch barbarischer, wodurch einseitig Hass und Hetze herauskämen, was Gutmenschen dann als böse entlarven würde?

Nach der Schlacht: Am Wochenende war Mittelalter in Schmieheim.

seitzafd

MdB Thomas Seitz (AfD) wird  heute, Montag, der Prozess gemacht
Landesjustizministerium will Staatsanwalt a.D. Beamtenstatus nehmen
Das Landesjustizministerium will dem Lahrer Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz den Beamtenstatus nehmen. …Zuständig ist das beim Landgericht Karlsruhe angesiedelte Richterdienstgericht, bei dem das Landesjustizministerium eine Disziplinarklage gegen Seitz eingereicht hat. …So wird die Verhandlung gegen Seitz nun am Montag, 13. August, ab 13.30 Uhr in Saal eins des Stuttgarter Landgerichts geführt. Angesetzt ist ein Verhandlungstag…Seitz wird laut einer früheren Mitteilung des Richterdienstgerichts unter anderem beschuldigt, bei Äußerungen im Internet zwischen Oktober 2015 bis Mai 2017 „eine rassistische Gesinnung“ zum Ausdruck gebracht zu haben. Vor allem im Wahlkampf zur Landtagswahl 2016 war der Lahrer mit polemischen Äußerungen aufgefallen. Über Politiker gegnerischer Parteien sagte er: „Alle in einen Sack packen und draufhauen, man trifft nie den Falschen.“ – „Wenn es noch einen allseits akzeptierten Ehrbegriff gäbe, müsste jedes Mitglied der derzeitigen Regierung sich selbst richten.“ Merkels Flüchtlingspolitik sei der „Auftakt zur Vernichtung des deutschen Volkes.“ Außerdem wird Seitz vorgeworfen, sich auf seiner Facebookseite als Staatsanwalt … und Gesetzestext unter dem Arm inszeniert zu haben. Das sei eine unzulässige Vermischung seines Amts als Staatsanwalt mit der Arbeit als Politiker. „Das Justizministerium als oberste Disziplinarbehörde wirft dem Staatsanwalt Verstöße gegen die Pflicht zur politischen Mäßigung, die Pflicht zur Neutralität und Unparteilichkeit, die Pflicht zum achtungswürdigen Verhalten sowie die Pflicht zur Verfassungstreue vor“, teilte das Landgericht Freiburg im Mai auf Nachfrage mit….
(Lahrer Zeitung.  Sollten sich Landtag und Justiz nicht auch dem Justizminister widmen? Fehlt nicht bis heute die Klärung eventueller Mitverantwortung an den Umständen des Terorranschlags in Berlin, weil der islamische Attentäter aus dem Ravensburger Gefängnis freigelassen worden ist? Hat es nicht auch mutmaßliche Vermischung der Tätigkeit Guido Wolfs als Landtagspräsident mit vor allem wahlkämpferischer Arbeit als Politiker gegeben, wobei ebenfalls Kontrollversagen des Landtags vorliegen könnte? Wer täglich gegen die Verfassung verstößt, wäre das nicht auch mal eine Untersuchung wert, welche Politik, Polizei und Justiz beträfe?)

wolfpopulist

Rechtspopulist?

====================
NACHLESE
Leichtathleten klagen im ZDF-Sportstudio an: „Warum war Frau Merkel nicht da?“
Im Rahmen der European Championships läuft zwischen 6. – 12. August die Leichtathletik-EM in Berlin. Mit drei Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen führt Deutschland momentan im Leichtathletik-Medaillenspiegel.
(focus.de. Wie blöd ist das denn? Kinder rufen nach der Mutti? Genügt es nicht, dass die da sind, die ihr Spielen und ihre Freizeitbeschäftigung bezahlen? Deutsche und Deutschland gibt es doch nicht für die „Chefin“, was soll die auf solcher rechtspoplistischen Schau europäischer Nationen mit bunter Beteiligung? Sie muss doch frischen Afrinachschub in Spanien abholen.)
====================

amoorden

Fraktionschef
Wie das Unions-Chaos Merkels Verbündeten Volker Kauder rettete
Kanzlerin Merkel hatte sechs Vizekanzler und vier Kanzleramtschefs, aber stets denselben Fraktionschef. Volker Kauder bangte lange um seine Wiederwahl. Was ihn rettete, war ironischerweise der endgültige Verfall seiner Autorität.
(welt.de. Wenn weg, dann wegWer unter einer Diktatorin  steht oder liegt ist wurscht. Das kann auch Christenretter Kauder sein, denn der hat schon lange nichts mehr zu melden außer  die Nebenrolle in den Stück „Kasperle im Sommerloch“ in der Schwäbischen Zeitung.  Genügt zum Vorsitzen nicht  ein Hintern? Wenn das nicht einen AMO-Orden wert ist!)

„Illegale Deportationen“
Marokko schafft Migranten von der Mittelmeerküste ins Inland
Hunderte Migranten sollen in den vergangenen Tagen an der Küste aufgegriffen und in den Süden Marokkos gebracht worden sein. Menschenrechtler sprechen von „illegalen Deportationen“, die Behörden von „besseren Lebensbedingungen“.
(welt.de. Was sind „Menschenrechtler“? Für Illegale gilt das Strafgesetz.)

———————
VOLKSVERARSCHUNG
Seit Samstag können an der deutsch-österreichischen Grenze überprüfte Flüchtlinge binnen 48 Stunden nach Spanien gebracht werden, wenn sie dort bereits einen Asylantrag gestellt haben. Seit Mitte Juni gab es bei den Grenzkontrollen in Bayern aber keinen einzigen Fall, der diese Voraussetzungen erfüllt hätte.
(reuters.com. Ist Merkel der neue Name für Volksverarschung? 1. Gibt’s keine „Flüchtlinge“, 2. liegt Österreich nicht neben Spanien.)
———————–

Wegen seines neuen Buchs
Führende SPD-Politiker wollen erneut Parteiausschluss von Thilo Sarrazin prüfen
Führende Politiker aus dem SPD-Präsidium haben angekündigt, die Parteimitgliedschaft von Thilo Sarrazin abermals auf den Prüfstand zu stellen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Anlass sei ein neues Buch von Sarrazin, das Ende des Monats erscheinen soll. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner erklärte der „FAS“: „Die SPD wird sehr genau prüfen, ob er seine Auflagen aus dem Parteiordnungsverfahren von 2011 erfüllt. Wer die Grundprinzipien von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität missachtet, hat in der SPD keine Heimat.“
(focus.de. Vor dem Erscheinen des Buches soll der Schreiber verbrannt werden. Der Prüfer hat immerhin Abi aus EM! Im Gegensatz zu Sarrazin vermutlch den Koran noch nie gelesen. Was führen die eigentlich in der „spd“ ohne Mitgleder und Wähler?)

afrikadeutschlandrettet

Deutschland ruft Afrika.

Blick zurück – nach vorn
Blackbox KW 32 – Macht & Magie. Von Elfen, Zwergen und Trollen
Von Stephan Paetow
Happy Weekend für Merkel in Spanien. Annegret hat nur mal so daher geredet, Ursula war shoppen, und Daniel Günther träumt von Blockschokolade ….. Auf unserem Weg nach Berlin, der Hauptstadt der Deppen, wollten wir an der A2 bei Hannover einen kurzen Halt machen und Melanie Rüter und Marion Lindhof bei der Arbeit zuschauen. Leider hatten Melanie, gelernte Friseuse, jetzt Elfenbeauftragte (sie hält Kontakt zu Naturgeistern, Elementar- und Erdwesen), und Marion, eine Tierflüstererin (sie versichert, sie könne auch mit Mäusen oder Holzwürmern reden), ihre segensreiche Tätigkeit bereits erfolgreich beendet. Die zwei haben nämlich mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und nach Rücksprache mit Geistern und Wildtieren dafür Sorge getragen, dass „wir Menschen mit den Elfen, Zwergen und Trollen“ wieder im Einklang leben können – vulgo: weniger Unfälle auf der A2! Statt Dankbarkeit für seinen unterstützenden Einsatz an der Geisterfront, bekam der Behördenleiter einen Anschiss! Schließlich sind durchgeknallte Aktionen in Niedersachsen der Ministerebene vorbehalten! (Komisch, dass die Grünen in Niedersachsen nur auf 8,7% kamen …)
(Tichys Einblick. Trollbeauftragte, ist das nicht eine tolle Anschlussverwendung nach Flüchtlingsgutmensch oder Bürgermeister oder Landrat?)

Offenbarungseid
Angela Merkel in Spanien: Arbeitsverweigerung als Bankrotterklärung
Von Alexander Wallasch
Diese Regierung hat ihre Arbeit eingestellt. Merkel fährt nach Spanien mit nur einer Bitte: Gebt uns doch bitte, bitte irgendwas, dass uns für den Moment die wachsende Anzahl der Empörten vom Leibe hält. Am Freitag fragten wir hier, ob Angela Merkel als Bittstellerin nach Spanien fährt oder mit dem Scheckbuch. Die Antwort ist noch ernüchternder, als sowieso schon zu befürchten war: Eine einzige Farce, wenn man nachliest, wie die Kanzlerin selbst ihr Gespräch mit dem spanischen Premier nacherzählt. Wer also noch blauäugig hoffte, dass wenigstens ein paar dringende Probleme Lösungsansätze erfahren könnten, der wurde enttäuscht. Nach der mittlerweile als dilettantisches Täuschungsmanöver zu bezeichnenden Rücknahmevereinbarung mit Spanien nun also der nächste Beweis einer deutschen Regierung im Ausnahmezustand: Arbeitsverweigerung und Kapitulation vor den wichtigen Fragen unserer Zeit. Es bleibt ein Jammer…. Politik wie aus der Kapitänskajüte der Titanic. Immerhin, die Kapitänin suggeriert weiterhin, sie sei gewillt, als letzte von Bord zu gehen. Die Passagiere indes werden sich davon immer weniger beruhigen lassen.
(Tichys Einblick. Wie kann nicht einmal über Bord gehen. Sie hat sich doch an den Mast gebunden.)

titanicschaffendas

++++++++++++++++++
Dysfunktionaler Staat
Deutschland ist abgebrannt
Die Straßen marode, Hunderte Brücken baufällig, die Bahn notorisch unpünktlich. Großprojekte, ob Berliner Flughafen, Stuttgart 21, Toll Collect, Nürburgring oder die Hamburger Elbphilharmonie, laufen regelmäßig komplett aus dem Ruder. Doch nicht nur die Infrastruktur pfeift aus dem letzten Loch. Die Verachtung der Deutschen für das Nationale ist auch in den Institutionen angekommen. Ein Kommentar von Nicolaus Fest.
(Junge Freiheit. Wer nur noch Spiele kriegt, vermisst das Brot erst, wenn er tot ist.)
++++++++++++++++++++

straßenschädenMerkels

Neue Partei Volt
„Europa ist unser Mittel, um die Probleme in Deutschland zu lösen“
Praktisch über Nacht, unter dem Eindruck der Wahl Donald Trumps, wurden die Gründer der Partei Volt politisiert. Die erste paneuropäische Partei will sich gegen Populisten stellen. Doch dafür fehlen ihr noch Anhänger.
(welt.de.Dummdümmer. Gutmenschen. Europa ist ein Kontinent. Afrika die Alternative oder gleich Kalkutta? Wer Deutschland abschaffen will, ist Hochverräter und verfassungswidrig. Jeder der Volk anspricht, ist Populist. Am Schluss wird dann kurz vor der „Wahl“ Merkel und Ko. empfophlen, wetten, dass? Gibt es nicht schon genug EUdSSR-Kommunisten?)

Zahlmeister Alemania
Merkel gelingt geniales Asyl-Abkommen mit Spanien
Von KEWIL
Kaum aus ihrem geheimnisvollen Urlaub zurück, machte unsere vitale Kanzlerin Merkel einen Sprung nach Andalusien und schloss mit Spaniens neuem Ministerpräsidenten Pedro Sánchez in Rekordzeit einen sensationellen Vertrag über die „Rückholung von Asylanten“, der sogar Seehofers Masterplan überstrahlt. Der Text ist kurz und bündig:
   Tratado Pedro y Angela
    Ich, Pedro Sánchez, nehme von meiner neuen Freundin Angela alle Asylanten zurück, die in Spanien Asyl beantragt haben und hinterher von Österreich aus nach Bayern gereist sind und dort überraschenderweise erwischt wurden. Es dürfte sich um massenweise Fälle handeln, wo wir jetzt entlastet werden, denn der nächste Weg nach Deutschland führt von Spanien schon seit Hannibal direkt über die Alpen ins Nachbarland Österreich und von dort nach Passau. Genial auch, was noch im Vertrag steht:
    Anhang I
    Im Gegenzug eröffnet Germoney 10 Konsulate in Madrid, Barcelona, Algeciras, Tarifa und Malaga (Aeropuerto), wo die Gestrandeten wahlweise auch gleich deutsches Asyl beantragen können.
    Anhang II
    Alemania zahlt pro geschenktem Flüchtling an Spanien 1.000.000 Euro als kleine Ausgleichsgebühr. *
Wir freuen uns auf die kommenden bilateralen Asylverträge mit Italien, Frankreich und Österreich. Auch zur Rettung der türkischen Lira hat Angela sich schon geniale schwipp-schwapp Verträge mit Euro und Geflüchteten ausgedacht…
(pi-news.net)

Kollektiv lenkbar
Die Deutschen: Einzeln klug, gemeinsam dumm
Von Roland Tichy
Die Deutschen sind ein kluges und tüchtiges Volk – privat. Warum sind wir gemeinsam so dumm? Wie sich Geschichte wiederholt, erzählt an aktuellen Fällen…..Warum nur sind wir so dumm, sobald es um unseren Staat, um die Gesellschaft geht? Warum machen wir uns im schlimmsten Fall zum Feind der Menschheit oder derzeit zu ihrem Gespött, was die harmlosere Form der Dummheit ist? …Warum sind wir so gnadenlos tüchtig und pragmatisch und so hoffnungslos ideologisch, verblendet und bescheuert, wenn wir gemeinsam etwas anpacken?…Deutsche berauschen sich an wohlklingenden Worten. So wird die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) der deutschen Rundfunkanstalten zum Beitragsservice, der Asylbewerber zum „Flüchtling” und in seinem Dauersubventionszustand schließlich zum „Geflüchteten“, so wird der „Asyltourist“ zum „Sekundärgeflüchteten“. Hirnwäsche hätte man das früher genannt, oder Propaganda. Der neue deutsche Journalismus aber benennt das nicht mehr so. Er pflegt „Haltung”….Für die neuen deutschen Journalisten sind daher jene, die zutreffende Bewertungen erfinden, „Hetzer“, die sich der „Sprachverrohung“ schuldig machen, wie es der neue Bundespräsident Frank Walter Steinmeier nennt…..deutsche Politik gefällt sich in der Finanzierung des Weiter-So, da die Mittel dafür von den privat so Tüchtigen ja aufgebracht werden….
(Tichys Einblick. Napoleon, durch ein Sprachrohr, und Bismarck haben es bedauernd festgestellt, ein Kaiser und ein Führer haben eine Volkssekte daraus gemacht bis zur letzten Patrone. Gustave le Bon gibt in „Psychologie der Massen“ die Erklärung hierfür und die Gebrauchsanweisung für die Welt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.