Springe zum Inhalt

Klatschende Watschen von abgeordnetenwatch.de

Von PETER BARTELS

„An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“ So zitiert die Bibel Johannes. Der Jesus-Jünger beklagte vor knapp 2000 Jahren jene Heuchler, „die in den Gemeinden Unruhe stiften, weil sie glauben, allein durch die Gemeinschaft mit Gott gerettet zu sein, ohne Konsequenzen für das alltägliche Leben ziehen zu müssen“ (1.Joh.2,1-6) …

Wer in letzter Zeit die Qual hatte, sich mit den Bundestagsdebatten im Reichstag zu geißeln, wurde oft an den Lieblingsjünger und Albträumer der Apokalypse erinnert, den wir uns hier von der Internetseite „jesus ch“ geliehen haben: Auf den ersten Blick der gnädige Ausschnitt der Phoenix-TV-Kamera, der von „Links bis Rechts“ ein volles Haus vorgaukelt.

Aber dann, in der „Totalen“, die immer gähnendere Leere des Plenums. Das Portal „abgeordnetenwatch“, das ARD-Magazin KONRASTE, jetzt BILD, brachten das “Schwänzer-Ranking der Schande” in verheerender Breite an den Tag:
Schwänzer-Gold LINKE
Schwänzer-Silber AfD
Schwänzer-Bronze SPD

Die Schwänzer-Quote konkret in Prozenten auf einen Blick:

SED-LINKE 13,8 %
AfD 9,2%
SPD 7,4%
GRÜNE 6,6%
FDP 6,4%
CDU/CSU 6,1%

Die Schwänzer-Quote im Einzelnen, Name, Alter, Partei:
Der SED-LINKE Gregor Gysi (70) “fehlte” sich in den letzten zwölf Monaten bei 36 “namentlichen Abstimmungen” mit sagenhaften 32 mal unangefochten zur Schwänzer GOLDMEDAILLE … Der Ex-SPD-Chef Siegmar Gabriel (59) erkeuchte sich mit 24 Fehl-Tritten satt und sicher die SILBERMEDAILLE. Allerdings muß er sich das Edelmetall mit dem SED-LINKEN Thomas Nord (60) mit ebenfalls 24 Fehl-Zeiten, teilen … Die SED-LINKE Sarah Wagenknecht (49) war 22 mal “unabkömmlich”, holte deshalb nur die BRONZEMEDAILLE. Ganz knapp dahinter, die ALU-BLECHMEDAILLE, für die SED-LINKE Pia Zimmermann (62), die 21 mal keine Zeit für die Abstimmung im Bundestag hatte.

Die Abwesenheits-Agenda zeigt wiedermal beeindruckend die “Überlegenheit der Arbeiter und Bauern” der SED-LINKEN im Kampf gegen den Antifaschistischen Klassenfeind BRD: Auf den ersten 5 Plätzen konnten sich gleich vier mal LINKE-Genossen plazieren. Was klipp und klar und posthum beweist, wie recht Honecker hatte: “Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!” Ach, Marx, wenn der Erich das alles noch hätte erleben können …

Denn mit allerweitestem Abstand, konkurrenzlos an der Spitze, steht seine ehemalige Propaganda-Pomeranze Angela Merkel (64): Die fehlte so oft, dass sie und ihre Partei-Blockwarte sogar in einer Art “Premier League” der Polit-Plauzen sogar Konkurrenz watscheln müssen. Gründe für ihre quasi Dauerabsenz: REISEN! Aserbaidschan, Arabien, Afrika … REGIEREN! Islam-Invasoren umarmen … Sachsen zur No-Go-Nazi-Zone umvolken … Zusammenrottungen und Menschenjagden in Chemnitz stoppen … Klar, als Karl Marx Stadt wäre das nicht passiert. Da hätte das National-Trumm auch mehr Zeit gehabt für die “Volkskammer” im Reichstag. Wie natürlich die Kabinetts-Klöpse von CDU/CSU auch, die jetzt im Ranking von “abgeordnetenwatch” in der “Liga der aussergewöhnlichen Büfett-Stürmer” vor allen anderen rangieren.

Zum Niederknien für den Wähler, der als Steuerzahler treudoof den Zahlemann & Söhne für die Großverdiener macht: 9.541,74€ Grundgehalt + 3000 € Aufwandsentschädigung + First Class Flug + 1. Klasse Intercity + Free Taxi … Die Schwänzer-Gründe der Fleischtopf-Filibuster sind trotzdem lustig: “Neuorientierung” (SPD-Gabriel) … “Bezahlter Vortrag”(Gysi) für den er (mindestens) 3.500 € kassierte (KONTRASTE) … “Besucher-Betreuung” (CSU-Peter Ramsauer) … “Familie” (SED-LINKE Pia Zimmermann, SED-LINKER Michael Leutert) …

Hallo, Kanalarbeiter, kriegst Du bei Klein Ernas Geburtstagsfeier auch bezahlten Urlaub? Oder machst Du auch einfach “Blau”, wie die Block-Bonzen??

Laut BILD “schloss der Bundestag Freitagnachmittag auf Antrag der AfD seine laufende Sitzung, weil er mit 154 (22%) anwesenden Abgeordneten (von 709!!) formal nicht mehr beschlussfähig war”. Ebenfalls laut BILD höhnte daraufhin (ausgerechnet!) FDP-Chef Christian Lindner (der mit der so schön zurecht gezupften Nackenrolle auf der Platte): ”Dabei war die AfD am schwächsten vertreten…”

Offensichtlich nicht nur diesen Freitag: Die Partei, die vor einem Jahr wie ein Adler in den Reichstag schwebte, scheint inzwischen im Plenum als Suppenhuhn gelandet zu sein. Und würden nicht die , “die immer do hocke”, mit großen Reden Deutschland am Leben erhalten – von Curio, Gauland, Weidel, Baumann bis Boehringer: Die Zuschauer/Wähler würden das vorgegaukelte Potemkin, die gähnende Leere der Hinterbänkler, sofort sehen. Gut, die einen müssen offenbar öfter den Rasen sprengen, weil der Herbst zum Sommer wird, andere einen Orden „Wider den politischen Ernst“ abholen müssen.

Die Blauen, die anfangs ordentlich gekämmt, gesittet gekleidet und fast immer vollzählig zum Dienst für Deutschland angetreten waren, haben sich offenbar mehr und mehr der normativen Kraft der bunten Takt-Nischen angepaßt. Und darum sind die konservativen Rechten im Ranking von “abgeordnetenwatch” in nur einem Jahr von Null auf das Silber-Treppchen gesprungen. Nur die SED-Linken sind noch vor ihnen. Deutlich zwar, aber nicht unerreichbar …

Nicht nur an ihren Worten – auch an ihren Taten sollt ihr sie erkennen. Die, die immer da hocken allein sind zuwenig. Oder eben nur Potemkin …
(pi-news.net)

Hier ruht in Lahr die "Landesgartenschau".

(gh) - Du glückliche Ortenau, du pressefreie Zone, träume! Vom Offenburger Fieber wegen einer Bürgermeisterwahl, wo 40 Grad oder Prozent nicht wissen, ob sie überhaupt jemand wählen können, von der redaktionell existenziellen Frage "Welche Ortsvorsteher weiter machen wollen und welche nicht", vom "bösen Erwachen", wenn der Borkenkäfer vor dem Bett steht und der Holzwurm im Gestell schon pocht, und von Lahrer "Presse" im Hyperschall, deren Drucktempo in Lichtgeschwindigkeit niemand folgen kann, weshalb eine Ansprache an Leser notwendig geworden ist: "Eigentlich wäre es ja normal, dass wir als Zeitung einen hyperkritschen Blick auf alles, was so passiert, haben. Und das haben wir selbstverständlich auch. Aber es gibt auch Sachen, die von Anfang an gut laufen. Über Tage, Wochen und Monate. Klar weiß jetzt jeder, was ich meine: die Landesgartenschau".  Was ist in Lahr normal? Der Mann mit der Trompete und dem badischen Mundwerk, das ein schwäbisches ist, denn badisch wurde es erst 1806, hält währendessen nicht hinterm brennenden Busch,  Sprüche sind Geschäft, es kann nicht albern genug sein, wer nicht wirbt, stirbt. Anzeigenseien sind längst besetzt, auch von Toten. "Helmut Dold, auch bekannt als »de Hämme«, ist neben der Musik die Mundart besonders wichtig. Jetzt hat der Entertainer ein neues Projekt angestoßen: Postkarten, Einkaufstaschen und und und mit badischen Sprüchen.." Die einen können alles, außer, andere sind außer sich. Embedded schläft "Presse" gut. Im Namen der Blume. Die auch eine Lahrer Zwiebel sein kann. Halb gefühlt ist zweimal echt. Ob Lärm, der kein Lärm ist, im Mietersheimer Bürgerhaus oder Nachrichten aus dem Lahrer Polizeirevier, das zum "Polizeipräsidum" wird. Wie soll sich da eine Lokalredaktion auskennen! Eine Mietersheimer Ortsvorsteherin brachte es auf den Punkt: "Wahrnehmung und Realität sind zweierlei Dinge". Ja, das ist genauso lang wie breit. Oder wie die in Friesenheim "neu gestaltete römische Siedlung", welche sicher Platz für römische Flüchtlinge aus Lahr hat. Denn deren leere finstere neue Hütte ist gewiss kein Ankerzentrum, nicht einmal für ein Lahrer Narrenschiff. Die Freiburger sind da viel handgreiflicher. Sie packen voll rein in den Haufen: "Klimawandel hier und jetzt: Handeln“. Zur Not wandeln die auch auf den trockenen Wassern ihrer Bächle. "Kohle statt erneuerbarer Energien, Fliegen statt Bahnfahren: Alle wissen, was das Klima schützt – aber wer hält sich dran?" Wenn die eines Tages erfahren, was Klima ist, dann fallen sie aus Wolke 7, wo sie sich so schön eingerichtet haben. Mitten hinein in die Katastrophe: "Auf die Reformation und den Dreißigjährigen Krieg folgt das Grundgesetz. Das wird im nächsten Jahre 70 Jahre alt. Für Werner Frick, Leiter des Studium generale an der Universität Freiburg, Anlass genug, sich mit der Samstags-Uni einmal der Verfassung der Bundesrepublik zu widmen...So hat sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble angekündigt. Und den Anfang macht der Präsident des Bundesverfassungsgericht Andreas Voßkuhle...'Das ist die Crème de la Crème des Faches', freut sich Veranstalter Frick über das hochkarätig besetzte Feld der Referenten". Griebenschmalz ist's ohne Grieben! Wenn sie das Grundgesetz gar nicht finden, weil der Rechtsstaat weg ist? Dann haben sie ja einen Hornberger an Bord des Bächlebootes,  der weiß, wie es geht: Piffpaff!

Nichts Rares gegen ein bisschen Bares.

"Stoppt das Sterben im Mittelmeer"
Demonstration für Flüchtlingsrechte in Karlsruhe
Rund 2.000 Menschen haben am Samstag in Karlsruhe gegen nationalistische und rassistische Hetze demonstriert. Nach Angaben der Polizei verlief der Protest friedlich.
(swr.de.Antideutsche Antidemokraten. Was ist mit dem Bodensee?)

Lärmschutzbeauftragter fordert mehr Tempolimits
(Grüne), fordert von den Kommunen stärkere Anstrengungen, um den Geräuschpegel für Anwohner an Straßen dauerhaft zu senken. "Lärm macht krank", sagte Marwein. Der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung, Thomas Marwein
(swr.de. Leben macht tot.  Was sagt der Zentralrat der Trollbeauftragten dazu?)

Konferenz der Stiftung für Bären in Freudenstadt
Bald Bären in Baden-Württemberg?
Experten rechnen damit, dass nach Luchs und Wolf auch der Bär in unsere Wälder zurückkehren könnte. Bei einer Fachtagung in Freudenstadt wird der Umgang mit den Wildtieren diskutiert.
(swr.de.Die Bären können wenigstens Fahrrad fahren und Hermanns Schnellstraßen benutzen.)

==================
NACHLESE
Nager im Regierungsflieger!
Finanzminister Scholz muss Rückreise von Bali umplanen
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat wegen eines kaputten Regierungsflugzeugs bei seiner Rückreise von der IWF-Tagung auf Bali umplanen müssen. Der Airbus "Konrad Adenauer" wurde in Indonesien zum Opfer von Nagetieren, die offensichtlich Elektrokabel durchgebissen haben, wie am Samstag am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) aus Delegationskreisen verlautete. Vizekanzler Scholz wurde kurzfristig auf einen Linienflug nach Deutschland umgebucht. Da er umgehend zum Flughafen musste, um auch wegen der mit Spannung erwarteten Landtagswahl in Bayern rechtzeitig zurück in Deutschland zu sein, konnte Scholz auch nicht die traditionelle Abschluss-Pressekonferenz mit Bundesbankpräsident Jens Weidmann bestreiten. So saß Weidmann allein auf dem Podium und sagte zum Abschluss zu den rund 20 mit Scholz mitgereisten Journalisten: «Ich wünsche Ihnen viel Glück bei der Buchung Ihrer Flüge.» Es wurde damit gerechnet, dass die Reparatur mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.
(focus.de. Wer? Der Alte rotiert im Grab. Wartet Bayern auf Scholz? Verlassen Ratten normalerweise nicht ein sinkendes Schiff? Früher mussten Ministerpräsidentn zurückreten, wenn sie auf Lustreise mit einem Segelschiffchen erwischt wurden. )
=======================Als der Wulff mit dem "Adenauer" beim Papst in Lahr landete, auf einem Airbus A340-300 vor sechs Jahren, grüßte Gott aus Baden-Württemberg. In Bali regieren andere Götter. Für manche Gegenden Asiens sind Ratten heilig.

DAS IST DEUTSCHLAND
Polizei sucht Täter mit Phantombild
Hannover: „Männer“ attackieren zehnjähriges Mädchen
Sie schubsten, schlugen und traten ein zehnjähriges Mädchen, um an ihr Geld zu kommen. Jetzt sucht die Polizei nach einem Verdächtigen. Ein weiterer befindet sich bereits in Untersuchungshaft.Laut Polizeiangaben sollen zwei junge Männer am Montag gegen 14 Uhr eine Zehnjährige in Stahlkamp in der Nähe der Haltestelle „Alte Heide“ attackiert haben. Offensichtlich wollten die Verdächtigen das Mädchen ausrauben. Nachdem sie geschubst, geschlagen und getreten wurde, gelang dem tapferen Mädchen allerdings die Flucht....Am Mittwoch klickten für einen 18-jährigen Mann die Handschellen. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Nun suchen die Einsatzkräfte nach seinem Komplizen.Der Gesuchte ist zirka 16 bis 18 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, schlank und hat einen dunkleren Teint...
(pi-news.net)
Tübingen
Männer schlugen auf Frauen ein
Zwei gewalttätige Männer haben am frühen Sonntagmorgen in der Reutlinger Straße mehrere Frauen leicht verletzt.Wie die Polizei berichtet, waren die jungen Frauen zuvor in der Diskothek Top10 bereits von den beiden belästigt worden. Die Frauen wiesen die Annäherungsversuche ab.Als sie die Disko um kurz nach 5.30 Uhr verlassen und die Reutlinger Straße überquert hatten, hielt ein BMW neben ihnen. Die Männer stiegen aus und schlugen auf die Frauen ein und verletzten eine 23-Jährige und eine 25-Jährige.
Ein 26-Jähriger und ein 29-Jähriger eilten den Frauen zur Hilfe. Auch sie wurden leicht verletzt....Der 29-Jährige musste zur Behandlung einer Beinverletzung in ein Krankenhaus gebracht werden. Als die Polizei eintraf, rannten die Schläger in Richtung McDonald’s, stiegen in den BMW und flüchteten. Obwohl die Polizei mit mehreren Streifenwagen nach ihnen fahndete, entkamen die Schläger unerkannt.
(Schwäbisches Tagblatt)

DAS WAR DEUTSCHLAND
Andreas Geisel
"Verpisst euch, das ist unsere Straße" - Berlins Innensenator wagt sich ins Revier der Clans
Ganz langsam rollt der Kleinbus mit Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) an Bord an dem berüchtigten Café in Neukölln vorbei. Neugierig blickt Geisel am Freitagabend auf die Shisha-Bar "Eternal" (Name geändert) in der Sonnenallee. Einfach einmal anhalten und reingehen, davon rät Geisels Reiseführer Thomas Böttcher, Leiter des Polizeiabschnitts 53, lieber ab: "Man würde uns nichts antun, aber wüst beschimpfen."
(focus.de. Fremde unter Fremden.)

**********************
DAS WORT DES TAGES
Um bereit zu sein, sich in die Lage anderer Menschen einzufühlen, muss man Menschen mögen. Dies aber war bei den Grünen nie der Fall, jede Kröte war ihnen wichtiger als der Mensch. Ich teile die linke Ideologie nicht, aber ich kann grundsätzlich verstehen, dass man den Menschen helfen will. Noch nie konnte ich aber verstehen, wie man den Menschen so geringschätzen, so verachten kann, wie die Grünen es tun. Sie reden oft von Hass und Hetze, die von Anderen – es sind immer die Anderen – verbreitet werden. Wie sagt das schöne Sprichwort: Wer mit einem Finger auf andere zeigt, bei dem zeigen vier Finger zurück.
(Annette Heinisch, auf achgut.com)
***********************

00000000000000000
NIEDERLANDE : DEUTSCHLAND =  3 : 0
KATASTROPHE: MIT LÖW WIRD DAS NICHTS MEHR!
Jogi Löw ist der Lindner des deutschen Fußballs. Wenn Schlagzeilen nur noch mit neuen Freundinnen produziert werden und dafür politischer bzw. sportlicher Erfolg ausbleiben, dann muss ausgewechselt werden. Gegen mittelmäßige Mannschaften im Fußball zu verlieren, kann nicht deutscher Anspruch sein. Spätestens nach der verkorksten WM war Schluss mit Lustig mit diesem Trainer. Jetzt muss er gehen. So kann es nicht weitergehen.
000000000000000000

Debattenkultur in Deutschland
Angst vor dem Diskurs
Ein „Tagesschau“-Beitrag jüngst hieß „Deutschland spricht“, als Auftakt zu der Aktion „Miteinander reden – Spaltung überwinden“. Doch das Vorhaben verlief, wie zu erwarten, ergebnislos. Einem offenen Austausch, einer lebhaften Debatte und einem produktiven Streit steht die linke Hypermoral entgegen. Ein Kommentar von Matthias Matussek.
(Junge Freiheit. Die Linken tauschen sich nur aus, weil sie alle austauschbar sind.)

HALLELUJA
Religion in der CDU:
Die schleichende Rekatholisierung
Die Dominanz der Protestanten in der CDU gehört der Vergangenheit an. Wo zu Beginn von Angela Merkels Amtszeit noch häufig evangelische Politiker den Takt vorgaben, besteht die neue Spitze der CDU nun fast ausschließlich aus Katholiken.
(faz.net. Anänger einer absolutistischen Monarchie. Eine Scheinpartei geht dorthin zurück, wo sie herkommt: ins Mittelalter. Mit dem Islam. Die Evangelen gehen gleich zu den Grünen.)

++++++++++++++++++++++++++++
#unteilbar
SPD, Linke, Grüne, Linksextremisten und Islamisten – alle für Toleranz?!
Von Rainer Zitelmann
Die AfD wurde scharf kritisiert, weil sie in Chemnitz zusammen mit Rechtsextremisten und Leuten wie dem vorbestraften Lutz Bachmann demonstrierte. SPD, Linke und Grüne demonstrieren heute in Berlin Seit an Seit mit Linksextremisten und Islamisten jeglicher Couleur für „Toleranz“. Der Aufruf mit dem Titel #unteilbar ist von mehreren hundert Personen, Vereinen, Institutionen und Verbänden unterzeichnet. Sie kündigen im Internet an: „Gemeinsam treten wir antimuslimischem Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Antifeminismus und LGBTIQ*-Feindlichkeit entschieden entgegen.“ Zu den Unterstützern zählen bekannte Namen wie der Moderator Jan Böhmermann oder der Schauspieler Benno Führmann und Institutionen wie die Schaubühne Berlin, das Gripstheater, der Mieterverein, der Lesben- und Schwulenverband und der Zentralrat der Muslime. Unterstützer: Nahles, Göring-Eckardt, Hofreiter, Trittin....In n-tv hieß es heute früh, dass in Berlin heute „die Mitte der Gesellschaft“ demonstriere.
(Tichys Einblick. Wenn das Deutschlands "Mitte" ist, dann ist der Putsch passiert und Gute Nacht! Wo bleibt der Verfassungsschutz gegenüber Antidemokraten und Antideutschen?)

Deutschland „Unteilbar“
Veranstalter spricht von 242.000 Teilnehmern
Berlin gegen Rassismus: 242.000 Menschen demonstrieren laut Veranstalter in der Innenstadt für eine offene Gesellschaft. Der Außenminister ruft zur Teilnahme auf, Sahra Wagenknecht gerät in die Kritik und die CDU bleibt zuhause.
(welt.de. Hebt oder senkt das die Kriminalität? Wo ist die AfD? Wenn sich ein AfD-MdB leisten kann, seit der Wahl nicht im Wahlkreis aufzutreten, dann kann sich die AfD einsargen. So wird das nichts. Kämpft, Deutsche, für Deutschland!)
++++++++++++++++++++++++++++

Nationale Strategie mit neuen Gesetzen
Bundesregierung will Tiefkühl-Pizzen kleiner machen und Zucker in Babytees verbieten
Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) will verhindern, dass kleine Kinder an Zucker gewöhnt werden und deshalb süßende Zutaten in Babytees bis Ende 2019 per Gesetz verbieten. Aber auch Tiefkühlpizzen sollen kleiner werden.
(focus.de. Müssen jetzt auch alle kleine Hirne haben?)

Was hat Klöckner gegen den Islam? Es lebe das Zuckerfest! Alkohol ist eine Droge und macht süchtig,  Frau Ex-Weinkönigin!

Selbstporträt
Zur Bayernwahl offenbart Habeck sein Verständnis von Demokratie
Von Klaus-Rüdiger Mai
Er hat recht. Wer eine bürgerlich rechtsstaatliche Demokratie bevorzugt, darf, wie Robert Habeck in seinem Tweet darlegt, nicht grün wählen... Das eigentliche Problem besteht jedoch nicht in den Grünen, wer genau hinschaut und hinhört, weiß, woran er mit ihnen ist. Das eigentliche Problem ist die CSU, die zu einem unsicheren Kantonisten wurde. Dass Habeck inzwischen zu seinem Video sagt, er habe „zu lasch formuliert” (siehe letzter Tweet), macht in keiner Weise wett, was er gesagt hat, so denkt er nämlich auch, wenn er weniger „lasch formuliert”. Insofern danke für die Aufklärung.
(Tichys Einblick. Wer die Grünen für eine demokratische Partei hält, ist selbst schuld.)

 

 

Alte Nazis und neue Nazis: geboren aus dem selben Schoß

(gh) - Die Faschisten sagen, sie sind die Antifaschisten. Die neuen Nazis sagen, die Nazis sind rechts. Dabei sind sie links und geboren aus dem selben Schoß. Es darf heute niemand verwundern, dass "cdu"-Leute links mitmarschieren, so wie damals, als Zentrumsleute gleich die SA-Uniform anzogen und in die NSDAP-eintraten. Der Untertan ist der Obrigkeit hörig. Hier Auftritt der Zeugen:

„Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“
(Joseph Goebbels, 1931, in "Der Angriff")

„Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“
„Wir werden den bürgerlichen Klassenstaat zertrümmern.“
(Joseph Goebbels, „Der Nazi-Sozi“ aus dem Jahre 1932)

„Die Inflation. Tolle Zeiten. Der Dollar klettert wie ein Jongleur. Bei mir heimliche Freude. Ja, das Chaos muß kommen, wenn es besser werden soll. Der Kommunismus. Judentum. Ich bin deutscher Kommunist.“
„Sozialist sein: Das heißt, das Ich dem Du unterordnen, die Persönlichkeit der Gesamtheit zum Opfer bringen. Sozialismus ist im tiefsten Sinne Dienst. Verzicht für den Einzelnen und Forderung für das Ganze.”
Joseph Goebbels, 1924, Tagebücher)

„Wir sind Sozialisten, wir sind Feinde der heutigen kapitalistischen Wirtschaftsordnung für die Ausbeutung der wirtschaftlich Schwachen, mit ihren unlauteren Gehältern, mit ihrer Auswertung eines Menschen nach Reichtum und Besitz, anstatt Verantwortung und Leistung, und wir alle sind entschlossen, dieses System unter allen Bedingungen zu zerstören.”
(Adolf Hitler, 1. Mai, 1927)

„Der Hammer wird wieder zum Symbol des deutschen Arbeiters und die Sichel zum Zeichen des deutschen Bauern werden.”
(Adolf Hitler, 1.Mai, 1934)

„Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“
(Adolf Hitler, 24.Februar, 1945, vor den Reichsgauleitern)

„Ich habe vom Marxismus viel gelernt. Diese neuen Mittel des politischen Kampfes gehen ja im wesentlichen auf die Marxisten zurück. Ich brauchte nur diese Mittel zu übernehmen und zu entwickeln und hatte im wesentlichen, was uns not tut.“
(Adolf Hitler)

„Das sozialistische Element im Nationalsozialismus im Denken seiner Gefolgsleute muss von uns erkannt werden.“
(Willy Brandt, 1932)

„Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links, das Sozialistische mindestens so betonend wie das Nationalistische.“
(Adolf Eichmann)

„Das ganze Gerede davon, es gäbe sozusagen eine ernsthafte rechtsradikale Bedrohung… Ich frage Sie: waren die Nazis rechts? Das halte ich für einen Grundirrtum, übrigens auch von Ihnen. Die Nazis waren nicht rechts, die Nazis waren eine Linkspartei!“
(Arnulf Baring)

„Das Nazi-Regime hat die Deutschen korrumpiert – mit sozialen Wohltaten, mit Aufstiegschancen für den kleinen Mann, mit einer als gerecht empfunden, weil nach oben umverteilten Steuerpolitik, mit Bereicherungsmöglichkeiten aus fremdem Eigentum, mit der Lizenz zum Beutemachen, mit der Aussicht auf Sieg und damit Tilgung aller Schuld.“

„Die vielen Anleihen des nationalen Sozialismus aus dem linkssozialistischen Ideenvorrat ergaben sich schon aus den Biographien der Beteiligten. In der Endphase der Weimarer Republik hatten nicht wenige der späteren NS- Aktivisten kommunistisch-sozialistische Erfahrungen gesammelt.“
(Götz Aly,in seinem Buch „Hitlers Volksstaat“)

„War Adolf Hitler ein Linker? Manche guten Gründe sprechen dafür, dass der Nationalsozialismus politisch eher auf die linke als auf die rechte Seite gehört. Jedenfalls hatte er Zeit seines Bestehens mit dem Totalitarismus Stalins mehr gemein als mit dem Faschismus Mussolinis.“
(Joachim Fest)

„Wir werden auch nicht schweigen in dieser Auseinandersetzung, denn schließlich war der Nationalsozialismus auch eine Variante des Sozialismus, und seine große Schwungmasse hat er nicht von dem Strandgut des Ersten Weltkrieges, von den Freikorps, vom verarmten Mittelstand oder vom Bürgertum bezogen. Seine Schwungmasse hat er von den Millionen Sozialisten bezogen, die der SPD damals als Wähler davongelaufen sind.“
(Franz Josef Strauß, Rede auf dem CSU-Parteitag am 28. September 1979 in München)

„Ich habe die Diskussion angefangen. Das Erstaunen in der Öffentlichkeit, als Franz Josef Strauß in Essen diese linken Chaoten als beste Schüler Himmlers bezeichnet hat, war der Ausgangspunkt. Es ist eine hochinteressante Sache, die gemeinsamen Wurzeln zwischen Kommunismus und Nationalsozialismus freizulegen. Die Grenzen sind fließend, und Nationalsozialisten waren nun einmal in erster Linie Sozialisten“.
(Edmund Stoiber,CSU-Generalsekretär)

„Bei den Nazis sind außerordentlich viel sozialistische Züge zu finden.“
(Friedrich Zimmermann, stellvertretender CSU-Vorsitzender)

„Die Jusos, Judos und sonstige Kommunistenspezies sind kriminelle Gestalten, denn sie imitieren auch mit erkennbarer Lernfähigkeit und schneller Auffassungsgabe Methoden der SS und SA sowie der übrigen Nationalsozialisten vor und nach der Machtergreifung im Jahre 1933. Nationalsozialisten waren eben auch und vor allem Sozialisten.“
(Alfred Sauter, Landesvorsitzender der Jungen Union (JU) Bayern)

„Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen? NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI…“
(Erika Steinbach, 2012)

Die Wiedergegründete Weiße Rose vermittelt seit ihrer Gründung am 7. Juli 2012 sechs Kernbotschaften, in denen die Nazis ebenfalls links verortet sind. Daher ist die heutige Unterstützung des faschistischen Islams durch linksextreme Gruppierungen eine konsequente Fortführung des damaligen Nazi-Islam-Paktes:
1. Der National-Sozialismus war eine linke Bewegung
2. Islam und National-Sozialismus haben viele ähnliche Bestandteile
3. Der Islam ist vom Wesen her eine faschistische Ideologie
4. Der Pakt zwischen Islam und National-Sozialismus war daher folgerichtig
5. Auch heute wird der Islam von linken Bewegungen unterstützt
6. Die Nazis sind wieder da, sie nennen sich heute „Antifa“

 

Von Michael Kornowski („Ohne Umschweife“)

Im Zeitalter der Digitalisierung, von Industrie 4.0 und Gender-Diversity verkauft Marks and Spencer in England Hijabs für 3-Jährige!!! Welcome back to the Middle Ages! Here we are! Here we go! That’s the future! Spacy, funky, cool! All unsere moderne Weltanschauung, Freiheit und Selbstbestimmung, besonders für Frauen, werden gerade dem islamischen Mittelalter geopfert. Wer Hijabs verkauft, muss sich nicht wundern, wenn sie auch getragen werden! …

Die Modeindustrie kann dann übrigens wirklich einpacken. Frauen, die selbstbewusst ihr Körpergefühl leben, wird es bald nicht mehr geben, denn die Gefahr, den muslimischen Zuwanderern zu missfallen, ist zu groß. Miniröcke, ärmellose Kleider und offenes Haar werden bald der Vergangenheit angehören.

Genießt diesen endlosen Sommer, der auch im Herbst nicht enden will! Es könnte der letzte freie Sommer gewesen sein … (https://www.lbc.co.uk/ /marks-and-spencer-criticised-selli…/)

(Quelle: https://www.facebook.com/groups/551315658412405/permalink/898281357049165/)

Deutsche Freiheit

Deutsche Freiheit lebet nur im Liede.
Deutsches Recht - es ist ein Märchen nur!
Deutschland´s Wohlfahrt ist ein Friede
voll von Willkür und Zensur!

Drum zieh´n wir aus dem Vaterlande,
kehren nie und nimmer mehr zurück.
Suchen Freiheit uns im fremden Lande:
Freiheit ist nur Leben - ist nur Glück!

Hoffmann von Fallersleben